Anzeige:

Eine Arbeitsstelle im technischen Bereich finden – so gelingt das Vorhaben.

 

Die anhaltende Gesundheitskrise hat auch den Arbeitsmarkt auf den Kopf gestellt. Viele Menschen mussten in Kurzarbeit oder haben gar ihren Job verloren. Es ist also nicht verwunderlich, dass Quereinsteiger sich Sorgen um ihre Zukunft machen. Allerdings gibt es viele Branchen, die trotz Corona nach wie vor Bedarf nach qualifizierten Fachkräften haben. Unter anderem im technischen Bereich gibt es viele freie Stellen und bei einigen davon winkt sogar eine gute Bezahlung. Fakt ist, dass eine passende Ausbildung oder ein entsprechendes Studium vorliegen muss. Das ist allerdings nicht das einzige Kriterium, um eine Arbeitsstelle im technischen Bereich zu finden. Schauen wir uns also an, was sonst noch von Bedeutung ist.

 

 

Der richtige Zeitpunkt macht viel aus

 

Viele von uns denken gar nicht daran, dass der Zeitpunkt bei der Jobsuche eine Rolle spielen kann. Es macht aber durchaus einen Unterschied, an welchem Monat Sie sich bewerben. Natürlich lässt sich das Ganze nicht für alle Branchen pauschalisieren, dennoch ist die beste Zeit zur Jobsuche die zweite Januarhälfte und der Februar. Es gibt jedoch einige Ausnahmen wie beispielsweise Jobs in der Tourismusbranche, wo die beste Zeit für eine Bewerbung von Anfang Mai bis Ende Juni ist. Derzeit ist aber alles ohnehin ein wenig anders als sonst. Es spricht also wenig dagegen, sich zu einem anderen Zeitpunkt zu bewerben. 

 

Soft Skills sind auch im technischen Bereich wichtig

 

Bei Soft Skills handelt es sich um unterschiedliche Charakteristika, die beispielsweise soziale und kommunikative Fähigkeiten umfassen. Solche Skills sind auch im technischen Bereich gewünscht. Sofern Sie hierbei überzeugen können, vor allem während des Vorstellungsgesprächs, stehen Ihre Chancen auf eine Arbeitsstelle um einiges besser. Es wird beispielsweise oft erwartet, dass Mitarbeiter eine gewisse Sozialkompetenz besitzen und im Team arbeiten können. Manche Aufgaben lassen sich schließlich nur schwer alleine bewältigen, weswegen eine gute Kommunikation mit Kollegen von großer Relevanz ist. Eine solche trägt nämlich ungemein zu einem effizienten Arbeiten bei.

 

Kontakte sind die besten Türöffner

 

Auf regulärem Weg eine gut bezahlte Arbeitsstelle im technischen Bereich zu finden, ist zwar durchaus möglich, für Quereinsteiger jedoch eine große Herausforderung. Glücklicherweise gibt es Kontakte, die als äußerst hilfreiche Türöffner fungieren können. Die richtigen Kontakte können beispielsweise dazu beitragen, dass ein Mitarbeiter des Unternehmens Sie persönlich beim Arbeitgeber vorstellt. Ihre Chancen auf eine Anstellung steigen damit deutlich an. Schließlich hat der Arbeitgeber direkt ein besseres Bild von Ihnen, da Sie ihm von einem seiner eigenen Mitarbeiter vorgestellt wurden. Sie haben es also um einiges einfacher, beim Vorstellungsgespräch zu überzeugen.

 

Online-Plattformen können die Jobsuche erleichtern

 

Sie sind jemand, der sich nicht gerne bewerben möchte, sondern lieber gefunden wird? Dann sollten Sie unbedingt Online-Plattformen nutzen. Bei Anbietern wie LinkedIn können Sie Ihren Lebenslauf hochladen und weitere Angaben machen, sodass potentielle Arbeitgeber Sie leichter finden können. Tatsächlich gibt es inzwischen sogar einige Headhunter, die von Unternehmen beauftragt werden, um passendes Personal zu finden. Sofern Sie ein ansprechendes Profil gestalten, stehen Ihre Chancen also gar nicht so schlecht, über eine Online-Plattform eine Stelle im technischen Bereich zu finden. Zumal Technik im Zeitalter der Digitalisierung selbsterklärend eine große Rolle spielt.

 

CAD Shop Tipp

Diese Artikel wurden zuletzt über den CAD-Shop verkauft:

Logitech MX Master 3S – kabellose Performance-Maus

Logitech Signature K650 Comfort kabellose Tastatur

Aristo AH5020 Radienschablone 0.5 - 40 mm

Handentgrater mit 16 Stück Ersatzklingen

CAD-Markt Newsletter:

Bestellen Sie unseren Newsletter

CAD-Software Special*
Im Downloadcenter:

Menü