Anzeige:

Freistiche

DIN 509 

Freistiche

 

Funktion

Die Freistiche haben zwei Funktionen.
Einmal um die Flächen bearbeiten zu können. Beim Drehen oder Schleifen werden dadurch die Auslaufzonen der Werkzeuge gewährleistet.
Des weiteren werden die Freistiche bei der Montage von Baugruppen benötigt. Wenn bei der Montage ein Teil keine ausreichend große Fase oder Rundung hat, kann dieses dann plan an das erste Teil geschoben werden.

Durch die Radien im Freistich werden Spannungsspitzen bei hohen Belastungen reduziert.

 

Normbezeichnung

Meistens braucht man die Freistiche nicht im Detail zeichnen. Wenn dies der Fall ist,  wird der Freistich mittels einer Volllinie und der Normbezeichnung dargestellt. 
Wenn nicht anders angegeben, haben Freistiche eine Rauigkeit von 3,2 µm, was einer Rauzahl Rz von 25 µm entspricht.

Beispiel einer Normbezeichnung:
DIN 509 - E 0,6 x 0,3

DIN 509 - Norm für Freistiche
F - Kennbuchstabe für die Form des Freistichs
0,6 - Radius des Einstichs
0,3 - Tiefe des Einstichs

Alle angegebenen Formen gelten für Außendurchmesser und Innendurchmesser.

 

Skizzen und Maßtabellen zu den Freistichen nach DIN 509

Form E  

Verwenden Sie dies Form des Freistich für eine Bearbeitungsfläche.

Diese Werte gelten für eine übliche normale Beanspruchung.

Wellendurchmesser

 d1 (mm)

r1

mm

t1

mm

f1

mm

bis 1,6  0,1 0,1 0,5
 über 1,6 bis 3 0,2 0,1 1
über 3 bis 10 0,4 0,2 2
über 10 bis 18 0,6 0,2 2
über 18 bis 80 0,6 0,3 2,5
über 80 1 0,4 4

 

Diese Werte gelten für eine Beanspruchung mit erhöhter Wechselfestigkeit.

Wellendurchmesser

 d1 (mm)

r1

mm

t1

mm

f1

mm

über 18 bis 50 1 0,2 2,5
über 50 bis 80 1,6 0,3 4
über 80 bis 125 2,5 0,4 5
über 125 4 0,5 7

 

Form F  

Verwenden Sie dies Form des Freistich für eine Bearbeitungsfläche.

Diese Werte gelten für eine übliche normale Beanspruchung.

Wellendurchmesser

 d1 (mm)

r1

mm

t1

mm

t2

mm

f1

mm

bis 1,6  0,1 0,1 0,1 0,5
 über 1,6 bis 3 0,2 0,1 0,1 1
über 3 bis 10 0,4 0,2 0,1 2
über 10 bis 18 0,6 0,2 0,1 2
über 18 bis 80 0,6 0,3 0,2 2,5
über 80 1 0,4 0,3 4

 

Diese Werte gelten für eine Beanspruchung mit erhöhter Wechselfestigkeit.

Wellendurchmesser

 d1 (mm)

r1

mm

t1

mm

t2

mm

f1

mm

über 18 bis 50 1 0,2 0,1 2,5
über 50 bis 80 1,6 0,3 0,2 4
über 80 bis 125 2,5 0,4 0,3 5
über 125 4 0,5 0,3 7

 

 

Form G  

Verwenden Sie dies Form des Freistich für eine Bearbeitungsfläche.

Diese Werte gelten für die Durchmesser 1,6 - 18mm für einen kombinierten Radial- und Axialeinstich.
Für gering belastete Werkstücke, wenn ein kleiner Übergang notwendig ist.

Wellendurchmesser

 d1 (mm)

r1

mm

t1

mm

t2

mm

f1

mm

g

mm

           
 über 1,6 bis 18 0,4 0,2 0,2 1 1,2

 

Form H  

Verwenden Sie dies Form des Freistich für eine Bearbeitungsfläche.

Diese Werte gelten für die Durchmesser 18 - 50mm für einen kombinierten Radial- und Axialeinstich.
Für höher belastete Werkstücke, mit einer besseren Kerbwirkung gegenüber der Form G.

 

Wellendurchmesser

 d1 (mm)

r1

mm

t1

mm

t2

mm

f1

mm

g

mm

 über 18 bis 80

mit normaler Belastung

0,8 0,3 0,05 2 1,1

 über 18 bis 50

mit erhöhter Wechselfestigkeit

1,2 0,3 0,05 2,5 1,5

 

 

 

 

Verwenden Sie für weitere Recherchen zum Thema die Suchmaschine.
Damit bleiben sie auch noch auf den Seiten vom CAD-markt.
Einfach Thema oder Frage in das Feld eingeben.

 

Weiter suchen mit Google:

 

 

Aktuelles Angebot bei Amazon:

 

14,99 €
Produkt bei unserem Partner AMAZON bestellen.

 

 

CAD Shop Tipp

Diese Artikel wurden zuletzt über den CAD-Shop verkauft:

Logitech MX Master 3S – kabellose Performance-Maus

Logitech Signature K650 Comfort kabellose Tastatur

BeckerCAD 12 2D - CAD-Software

Überspannungsschutz PV, 2 in 2 out DC

CAD-Markt Newsletter:

Bestellen Sie unseren Newsletter

CAD-Software Special*
Im Downloadcenter:

Menü