CAD-Software

Vom CAD-markt empfohlen:

Aktuell: 

             
BenQ GL2760H 68,6 cm (27 Zoll) Monitor (Full-HD, Eye-Care, HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit) schwarz
Angebot des Tages: EUR 135,00 ( alter Preis: EUR 219,00 )


zum Angebot 

 


 

 

Pressemeldung Autodesk

 

Autodesk 2016 Design und Creation Suites kommen auf den Markt

 

 

Maßgeschneiderte Dektop- und Cloud-Lösungen für Designer, Ingenieure und Digital Artists weltweit.

 

.

 Autodesk veröffentlicht die neuen Autodesk 2016 Design Suites. Durch die integrierte Desktop- und Cloud-Nutzererfahrung bringen diese mehr Kontrolle über den gesamten Produktionsprozess. Die Autodesk Design und Creation Suites bieten folgende Neuerungen: erweiterte Toolsets, besondere Konnektivität sowie eine konsistente Bedienbarkeit. „Unsere Kunden erweitern die Grenzen wie Produkte designt und hergestellt, Gebäude gebaut und Unterhaltung gestaltet werden“, sagt Amar Hanspal, Senior Vice President bei Autodesk. „Die Autodesk Suites decken den gesamten Workflow ab: von der Möglichkeit, die Realität zu erfassen, Designs durch Varianten zu optimieren bis hin zur physischen Fertigung eines Designs mit dem 3D-Drucker oder durch andere Herstellungsmethoden.“ 

Jede Design Suite beinhaltet AutoCAD 2016ReCap und 3ds Max. AutoCAD 2016, das fortschrittlichste AutoCAD bisher, bietet den Kunden präziseres Design und bessere Dokumentation mit hoher visueller Genauigkeit. Die Autodesk ReCap Technologie bringt in allen Suites das Thema Reality Computing auf ein neues Level hinsichtlich Zugänglichkeit und Erschwinglichkeit. Zudem bietet es mehr Vorlagen für Laser-Scan Formate, intelligentes Messwerkzeug sowie erweiterte Anmerkungs- und Synchronisierungsmöglichkeiten und vieles mehr. Autodesk 3ds Max stellt dem Kunden 3D-Tools zur Verfügung, die sie brauchen, um inspirierende Erlebnisse zu gestalten, unabhängig von den jeweiligen Erwartungen in den unterschiedlichen Branchen. 
  
Durchdachte Tools für industriespezifische Herausforderungen 
Kunden aus den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen und Bau sowie Rohstoffe und Infrastruktur können sich auf verbesserte Softwarefähigkeiten, leistungsstarke Cloud-Services und flexible Subscription-Optionen freuen. Zusätzlich gibt es noch folgende Neuerungen: 

- Die Autodesk Building Design Suite bietet eine verbesserte Softwareleistung und Kompatibilität für Visualisierung, Kollisionsprüfung und Detailplanung. 

- Die Autodesk Infrastructure Design Suite bietet verknüpfte Workflows vom Entwurf bis zur Konstruktion durch erweiterte Datenaustausch-Möglichkeiten, verbesserte Organisations-Tools sowie Software-Koordination mit einer einheitlichen Benutzeroberfläche. 

- Die Plant Design Suite liefert wesentliche Neuerungen für AutoCAD Plant 3D: eine feste Eingliederung von Autodesk Vault, Navisworks für Referenzmodelle sowie AutoCAD MEP zur Modellierung von Kabelkanälen und Rohrleitungen im Anlagenbau. 

Weitere Informationen zu den Building und Infrastructure Design Suites gibt es hier. 

Die Angebote für die Fertigungsindustrie stellen den Kunden eine umfassende Technologie zur Verfügung, um Produkte mit verbesserten Möglichkeiten der Modellierung, Simulation und Herstellung zu designen, zu konstruieren und zu fertigen. Das Unternehmen stellt auch zwei Neuheiten in seinem Portfolio vor: AnyCAD für die Kompatibilität mit Fremddateien und Autodesk 3D Print Studio, basierend auf der offenen 3D-Druck Plattform Spark, welche additive Fertigungsmethoden in die Workflows der Suites integriert. 

Product Design Suite: Zusätzlich zu AnyCAD und 3D Print Studio bietet die 2016-Version Verbesserungen für Visualisierung, elektromechanisches Design, Datenmanagement, erweiterte Simulation und einen Subscription-Zugang zu dem Cloud-basierten Autodesk Fusion 360. 

Factory Design Suite: Für die Konvertierung von CAD-Daten von 2D zu 3D mit verbesserter Genauigkeit und Effizienz wurden hier zahlreiche Erweiterungen vorgenommen. Kunden aus der Fertigungsindustrie erfahren dadurch einen besseren Workflow bei der Integration von Punktewolken                 von Laserscans. 

Weitere Informationen zu den Manufacturing Design Suites gibt es hier.   

Digital Artists, Filmemachern und Game Designern helfen Autodesk Tools, den gesamten Produktionsprozess abzudecken. Besonders bei der Zusammenarbeit mit Teams aus verschiedenen Fachrichtungen, die über den ganzen Globus verteilt sind. 

Entertainment Creation Suite: Kunden profitieren von Neuerungen hinsichtlich Animationsleistung, leichter Bedienbarkeit, Kollaboration und gekoppelter Workflows. 

Weitere Informationen zu den Produkten der Entertainment Creation Suite gibt es hier. 

Vorteile für Subscription-Kunden 
Autodesk erneuert und verbessert ständig die Suites und Desktop Subscription-Produkte, um sie nahtlos mit den Autodesk 360 Cloud-Services zu verbinden. Subscription-Kunden haben so Zugang zu zusätzlichen Cloud-Services wie schnellere Rendering- und Visualisierungsmöglichkeiten, Simulation sowie Analyse- und Kollaborations-Tools. 

Zudem gibt es den Autodesk Account, ein personalisiertes und einfach bedienbares Portal, in dem Kunden alle Autodesk Produkte, Services und Leistungen im Auge behalten und managen können. Die Benutzer erwartet ein vereinfachter Aufbau, Management- und Upgrade-Möglichkeiten, flexible Zahlungsmodalitäten sowie erweiterte Zugangsrechte für verschiedene Endgeräte. 

Verfügbarkeit 
Die Autodesk 2016 Design Suites sind ab 16. April 2015 erhältlich. Die Verfügbarkeit ist in jedem Land unterschiedlich. Weitere Informationen zu den Lösungen und Kaufoptionen unter www.autodesk.de. 


Anzeige:

 

 


 

 

 

Empfohlene Artikel

 

Maschinenbau

Translate website

TIPPS CAD-Software

CAD-Software für spezielle Branchen.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information